Aushalsen

Das Aushalsen ist ein mechanisches Verfahren zur Herstellung von Rohrabzweigen in Rohren.

Vorteile

  • Nur eine Schweißverbindung statt dreien, wie bei T-Fittings
  • Verbindungsqualität: Verringert die Wahrscheinlichkeit von Undichtigkeiten deutlich – besserer Durchfluss – höhere Zuverlässigkeit
  • Kein Schneiden des Grundrohrs (Stückelung durch Einschweißen von T-Stücken)
  • Deutliche Produktionskostensenkung – bis zu 80 %
  • Gute Korrosionseigenschaften
  • optisch ansprechenender 



Anwendungsgebiete

Die Hauptanwendungsgebiete finden sich im Anlagen- und Rohrleitungsbau sowie im Maschinenbau. Die Branchen sind breit gefächert von der Lebensmittelindustrie, Pharma, Biotechnolologie, Wasser- und Abwasseranlagen, Lüftungsbau, Schiffsbau usw..